PROBUS-PREMIUMWEINE

Am 14.April 2011 stießen wir beim Bau einer Maschinenhalle auf einen Sandstein –Sarkophag. Eigentlich sollte nur ein Teich ausgehoben werden, um den Überlauf der Zisternen in diesen zu leiten. In diesem Sarkophag fanden sich ein Skelett einer römischen Dame aus dem 2.-3. Jahrhundert, eine Amphore und weitere Grabbeigaben wie ein Traubenmesser.
Junior Mathias widmete seiner eigenen Weinline somit den Namen „PROBUS“.
Kaiser PROBUS erlaubte in seiner Herrschaft, dass der Weinanbau nördlich der Alpen wieder zugelassen wurde. Ein Grundstein für den Weinbau in unserer Gegend. Sie erkennen diese Weine an dem römischen Helm auf dem Etikett mit der Aufschrift *PROBUS*
Bei diesen Weinen legen wir ganz besonderen Wert auf eine herausragenden Aromenvielfalt. Dies bekommen wir nur mit qualitätssteigernden Maßnahmen im Weinberg, wie das Abzupfen der Blätter in der Traubenzone oder der Ertragsregulierung. Durch diese Maßnahmen können wir unsere Trauben sehr lange am Rebstock belassen und die Aromabildung über lange Zeit ausnutzen. Hierfür kommen auch nur sehr wenige Weinberge in Frage: nur die besten Lagen, die ältesten Rebstöcke und eine geschickte Hand des Winzers führen uns zu solch einer Qualität.

Scroll to top